An dieser Stelle veröffentlichen wir einen Brief der Ministerin Feller vom 28.07., in der diese das Coronakonzept der Landesregierung erläutert. Ebenso fügen wir zur weitergehenden Information auch das gesamte Handlungskonzept an.

Das Konzept sieht vor, dass es zum Start nach den Sommerferien keine Maskenpflicht gibt. Es wird aber ausdrücklich darum geworben, freiwillig eine Maske zu tragen.

Wir empfehlen das freiwillige Tragen einer Maske in Innenräumen. Wir halten es für sinnvoll, dass alle Schüler:innen eine Maske dabeihaben, damit sie diese anlassbezogen aufsetzen können. 

Es wird keine anlasslosen Testungen mehr geben. Sehr wohl soll die Schule aber bei am Schultag auftretenden Symptomen einen Test zur Abklärung durchführen. Hierbei ist noch nicht geklärt, auf welche Art und Weise Eltern dann in die Testungen einwilligen müssen. Sicherlich wird es hierzu aber noch Regelungen geben.

Am ersten Schultag besteht die Möglichkeit sich freiwillig in der Schule testen zu lassen. In der Folge bekommen dann alle Schülerinnen und Schüler fünf Tests pro Monat für daheim ausgehändigt, damit vor Schulbeginn Verdachtsfälle geklärt werden können. Da der Monat mit Schulbeginn bereits begonnen hat, werden für den Rest des Monats zunächst drei Tests ausgeteilt.

Es ist für alle einfacher, wenn sich die Schülerinnen und Schüler des neuen 5. Jahrgangs am Montagmorgen daheim testen. Wir werden aber auch vor der Kirche und vor dem Forum Tests bereit halten, damit Eltern bei Bedarf die Tests bei den Kindern selbst durchführen können.

In unserer Schule können alle Räume ausreichend über die Fenster gelüftet werden. Aus diesem Grund gibt es bei uns auch keine Luftreinigungsgeräte.

Downloads:
pdf-160Brief der Ministerin Feller zum Schulbeginn
Information
Erstelldatum Donnerstag, 28. Juli 2022 21:05
Änderungsdatum
Version
Dateigröße 1.29 MB
System
Downloads 40

pdf-161Handlungskonzept
Information
Erstelldatum Donnerstag, 28. Juli 2022 21:05
Änderungsdatum
Version
Dateigröße 417.44 KB
System
Downloads 40